meine Reflexionsreise

meine Reflexionsreise · 04. Februar 2018
04.02.2018 // Die Reise ins "Ich" Ein Abenteuer zum agile Coach von unglaublichem Ausmaß (#Reflexion) Im September 2016 mit dem Start der Ausbildung zum agile Coach bei Judith Andresen war mir natürlich nicht klar, dass die agile Reise zunehmend zu einer Reise in mein Inneres wird. Das die Ausbildung mich zu einem selbst-wirksamen agile Coach transformiert. An dieser Stelle möchte ich mit ganzen Herzen bei Judith bedanken. Judith hat meine Einstellung zum Leben verändert, nicht mehr und...

meine Reflexionsreise · 13. Oktober 2017
Einmal im Monat treffe ich mit agile Coaches zum Net(t)frühstück. Ich habe u.a. die Frage gestellt, wer lädt im Rahmen einer agilen Transition zum Auftakt-WS ein? Der Auftraggeber, der die Veränderung möchte, oder der agile Coach? Ergebnis: Der, der die Veränderung möchte. In der Regel die Führungskraft und Auftraggeber.

meine Reflexionsreise · 06. Oktober 2017
Svenja starte am 02.10.17 ihr Praktikum bei OTTO. Sie studiert gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung und unterstützt mich in der agile Transition des OTTO Bereiches Business Intelligence. Da lag erst einmal Einarbeitung oben auf. Wir machten kurzerhand aus dem kreativen Freitag einen "learning on the job" Freitag, trafen uns im OTTO-Co-Working-Space und bereiteten den nächsten Workshop für das Transitionsteam vor. Vorher gab es noch eine Session "agil@OTTO". Ich habe die Frage...

meine Reflexionsreise · 29. September 2017
Bei "Vorstand unplugged" erfuhr ich, dass wir jetzt offiziell überall arbeiten dürfen. Hauptsache man hat WLAN ;-) Es lebe das Mobil-Office. Jetzt darf ich ganz offiziell auf meinem Kreativen Freitag überall arbeiten. Klasse fand ich die 5 Prinzipien, an denen wir das neue Geschäftsmodell Plattform ausrichten möchten. Das wichtigste war für mich, wir stellen noch deutlicher den Käufer in den Mittelpunkt.

meine Reflexionsreise · 22. September 2017
Damit ich als agile Coach dauerhaft Wirkung für meine Firma erzeuge, arbeite ich alle 2 Monate bei einem anderen Konzern vor Ort, oder treffe mich mit Gleichgesinnten auf einem Meetup agile@Konzern.

meine Reflexionsreise · 23. Juni 2017
Ich war erstaunt über die Reife der Bank im Bereich agiles Arbeiten/NewWork. Rike und Birte berichteten über eine kunden-zentrierte Bank. Wenn ein neues Finanzprodukt entwickelt wird, ist die erste Aufgabe des Projektteams die Interessen des Kunden zu verstehen, berichtete Birte. Es geht nicht nur und den Finanzierungsvertrag, sondern auch um das Verhalten des Kunden beim Autokauf. Was bewegt den Kunden? Wie kann die Bank den Kaufprozess unterstützen? Welche Services können dem Kunden...

meine Reflexionsreise · 05. September 2014
Jeden Freitag nehme ich mir Zeit für mich, um zu reflektieren und um zu lernen. Diese Zeit nutze ich für das Ausarbeiten neuer Sichtweisen und für konzentriertes Arbeiten. Mein Freitag ist daher "#meetingfrei". Warum mache ich das? Ich möchte damit genügend Abstand zum System bzw. der Organisation bewahren, damit ich als Coach dauerhaft und nachhaltig wirken kann. In der agile-Coaching-Ausbildung nannten wir das "Distanz zu Sache" und "Dissoziiertheit zum System" bewahren. Ich arbeite...

meine Reflexionsreise · 11. August 2014
Bis Mitte 2014 war ich in der Finanzwirtschaft tätig. Klassische hierarchische Strukturen, Command and Control, autoritäre Führungsstil und Leistungskultur haben mich lange Jahre geprägt. 2014 ließ ich mein altes Berufsleben hinter mir. Ich wechselte den Arbeitgeber und es startete meine persönliche agile Transition.